Mit TEGA richtig heizen

Es wird spürbar kälter? Jetzt wird´s aber höchste Zeit für den Heizungs- und Energiecheck! Um Kosten zu senken und den heimischen Wohlfühl-Faktor deutlich zu erhöhen, gilt es auf einiges zu achten. Folgende Hinweise und Tipps helfen dabei, das eigene Zuhause auch in der kalten Jahreszeit in einen wohlig warmen und behaglichen Ort zu verwandeln.

  • Regelmäßig: Heizung entlüften – Wasserdruck kontrollieren
  • Nachts bis 30 % sparen: automatische Nachtabsenkung oder montiertes Thermostat
  • Abends schön warm: Auskühlen der Räume tagsüber vermeiden
  • Eiskalte Wände: warme Wände strahlen mehr Wärme aus!
  • Heizkörper: leisten gute Arbeit, wenn sie freiliegen
  • Urlaub: Heizung runterregeln oder abstellen – es lohnt sich!

Zwischen Eispalast und Hochofen - Wie Sie die richtige Temperatur finden

Über Nacht senkt sich die Körpertemperatur und wir haben morgens ganz natürlich das Bedürfnis nach einer warmen Umgebung, zum Beispiel die eines vorgeheizten Badezimmers. Leider geht durch das Lüften nach dem Duschen die Energie eines auf 24 Grad regulierten Badezimmers schnell wieder verloren. Es gilt die Waage zu halten zwischen sich wohlfühlen und Energiehaushalt, wir geben Ihnen einen kurzen Überblick.

  • Wohlfühltemperatur: individuell als angenehm empfunden
  • Wohnzimmer: Werte um 20 Grad reichen aus
  • Badezimmer: Temperaturen immer niedrighalten
  • Schlafzimmer: tieferer Schlaf bei Werten unter 18 Grad möglich
  • Kleinkinder: Schlafzimmer von kleinen Kindern dürfen nicht unter 16 Grad abkühlen!
  • 6 % Energieersparnis: Jedes Grad weniger bringt‘s
  • Clever: im Winter dicke Klamotten tragen und damit Energie sparen!

Vom Winde verweht – Fenster auf oder zu?

Vom Winde verweht – Fenster auf oder zu?
Es gibt die „Fenster-offen-Schläfer“ und die, die es immer geschlossen haben. Das muss ja nicht gleich in Streit ausarten aber es gibt dennoch ein paar Fälle, in denen mit einem gekippten Fenster Energie gespart oder im wahrsten Wortsinn zum Fenster hinausgeschmissen wird.

  • 300 € Kosten (pro Saison): durch ständig gekipptes Fenster
  • Hygrometer: Überblick wie viel Luftfeuchte Zuhause vorherrscht
  • Mehr als 65 % Luftfeuchtigkeit sind zu vermeiden
  • Weniger als 35 % Luftfeuchtigkeit sind zu gering und damit ungesund
  • Häufiges Lüften: bei hoher Ausdünstung (Sport, Kochen, Rauchen)
  • So wird gelüftet: Kurz das Fenster vollständig öffnen (Heizung ausschalten)

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Energiesparen? Wir beraten Sie gerne!

  • Service-Hotline
  • Vertriebspartnersuche
  • Kundenberatersuche
  • F-Gas Rechner

Kostenlose Service-Hotline

0800 12 11 000

Mo. - Do. 07:30 - 17:30 Uhr
Fr. 07:30 - 16:00 Uhr

 

Callbackservice

Nutzen Sie unseren Callback-Service. Wir rufen Sie umgehend zurück.

Callback-Service

Vertriebsstellen-Suche

Über unsere Vertriebspartnersuche finden Sie schnell und einfach Ihren TEGA-Vertriebspartner in Ihrer Nähe.
Bitte geben Sie für die Suche eine vollständige 5-stellige Postleitzahl ein.

Kundenberater-Suche

Benötigen Sie Beratung bei Themen rund
ums Flüssiggas oder Kältemittel?
Hier finden Sie die Kontaktdaten Ihres persönlichen Kundenberaters.

F-Gas-Rechner

Dieses Tool berechnet die Einsparungen der CO2-Äquivalente Ihrer Anlage bei Verwendung alternativer Kältemittel.

F-Gas-Rechner